The International Golf Star Classification

23.09.2020

Wetterglück ist nicht käuflich, umso schöner, wenn man es hat. Die HeMiGo-Rattenfänger hatten es am 23. September, ein wunderschöner Tag, Sonne satt aber nicht zu warm, einfach ideal für ein kleines Oktoberfest und natürlich auch zum Golf spielen.

Punkt 12 Uhr ging es los mit einem Weißwurstessen, frischen Brezeln und Oktoberfestbier, diesmal nur aus Flaschen. Nicht ganz so gut wie aus einem frisch angezapften Fass, aber zum Vorglühen für das bevorstehende Querfeldein-Golf durchaus ausreichend.

Ab 13 Uhr war Start auf der Lucie zum mittlerweile traditionellen Querfeldein-Golf. Das ist jedes Mal ein neues Erlebnis, insbesondere wegen den Veränderungen durch die Natur. Die Bäume werden höher, die Sträuche breiter und schon klappt es mit der Strategie des Vorjahres nicht mehr. Immer mit dem unangenehmen Druckgefühl im Kopf, wer mit dem 9. Schlag nicht eingelocht hat, notiert sich eine 10 auf der Scorekarte. Viele kamen ohne 10 durch, einige, eher wenige, schienen die 10 scheinbar zu sammeln. Das sorgte natürlich für viel Gaudi bei der Siegerehrung.

Die Nettowertung gewann Hans-Jürgen Leiss mit einer 73, alle Achtung! Der Sieger in der Bruttowertung wurde Ilja Schlegel mit 85 Schlägen, ebenfalls ein außerordentliches Ergebnis.

Den Abschluss bildete das Haxenessen, je 2 kleinen Haxen vom Spanferkel mit Knödel und Kraut, einfach köstlich und echt bayerisch. Bei dem einen oder anderen Bier konnten dann noch alle Schläge durchgesprochen werden und überhaupt hätte man ja ein viel besseres Ergebnis gehabt, wenn da nicht die blöden Bäume rumgestanden hätten und die vielen Wasserläufe die Bälle verschluckt hätten. Ganz neue Golfausreden, aber immer wieder gerne benutzt.

Lustig war’s, sollte auch nicht ganz ernst genommen werden, absolute Einigkeit bestand letztendlich darin: nächsten Jahr wieder!!!



Der Captain als Vorbild – Udo Ogrodowski zünftig gekleidet beim Oktoberfest der HeMiGos.

 

  Oktoberfest Hemigo 2020