Winterserie 2018

20.10.2018

Nach einer Initiative des Support-Teams des Hamelner Golfclubs traf sich heute eine Gruppe Freiwilliger um 9:00 auf dem Parkplatz der Lucie, um den wuchernden Bäumen und Büschen zu Leibe zu rücken. Zum Glück haben wir unter unseren Mitgliedern viele Fähigkeiten und Talente. Passend für die Aufgabe haben wir mit Fabian Wieseler einen professionellen Hobby-Waldarbeiter gefunden.

Deshalb hat er sich auch bereit erklärt, den „Headmaster of Kettensägen-Massaker“ zu machen. Seinem Aufruf über diverse Foren, wie Club-Mail, WhatsApps-Gruppen usw. sind heute eine Vielzahl Mitglieder gefolgt. Zu den Spitzenzeiten waren 18 Mann und Frauen an den Geräten. Und Geräte hatten wir jede Menge. Fabian verfügt über alles was man sich wünschen kann. Kettensägen, Astscheren ist klar, aber der Höhepunkt war der Trecker mit der Hebebühne, die uns großartige Dienste erwiesen hat. Somit konnten auch sehr hohe Äste erreicht werden.

Auch unser Präsi ließ sich blicken und packte ordentlich mit an. Aber eigentlich wollte er nur sicherstellen, dass auch wirklich alle Äste entfernt werden, die sonst seinen Golfball auf dem Weg zum Grün stören.

Die Damenmannschaft steuerte eine leckere Pausenverpflegung bei. Belegte Brötchen und Softdrinks aller Art. Vielen Dank dafür.

 

Kettensaegenmassaker17Schweres gerät: Da schlagen Männerherzen höher

Kettensaegenmassaker17Meeting an der Lucie

 

Die Belegschaft der Freiwilligen wechselte ständig. Es gab auch mittendrin unverhofften Zuwachs. Ein Mitglied zum Beispiel war gerade auf der Runde, als wir ihn mit der Säge-Aktion überraschten. Die Club-Mail ist wohl im Spamordner gelandet. Prompt schob er den Trolly bei Seite, ging zum Parkplatz der Lucie und holte Arbeitshandschuhe aus dem Kofferraum seines Autos und stieg direkt mit in die Arbeiten ein. Das nenne ich mal spontan.

Der harte Kern hat bis kurz vor 17 Uhr durchgezogen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Der Platz spielt sich einfach wie nie. Quasi nichts mehr im Weg. Fabian scheint das Sägen wirklich viel Spass zu machen. Wenn wir ihn gelassen hätten, wäre er noch immer am Sägen und hätte einen Linkskurs aus der Lucie gemacht. Also freie Sicht von der 1 bis zur 11.


 

Abschließend ging es ins Mulligans auf den wohlverdienten Abschluss Drink. Der ging übrigens auf die Kosten eines edlen Spenders. Ein Mitglied hat mal eben 50 Euro gespendet, als wir ihn mit der Säge-Aktion auf der Runde überrascht haben. Ein weiteres Opfer des Spamordners.


Der Vorstand und das Support-Team bedanken sich bei allen Beteiligten für die gelungene Aktion!

 

Kettensaegenmassaker17 Da ist das Ding

Kettensaegenmassaker03

  Kettensaegenmassaker04

Kettensaegenmassaker15Genau an diesem Ast bleiben die Bälle vom Präsi immer hängen

 

Kettensaegenmassaker06Der Ast wird persönlich entsorgt

Kettensaegenmassaker17Eben noch Golf gespielt und nun Baum statt Birdie

 

Kettensaegenmassaker17Der sontane Einsteiger

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker21

 

Kettensaegenmassaker23

Kettensaegenmassaker27

 

Kettensaegenmassaker29

Kettensaegenmassaker31

 

Kettensaegenmassaker33

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker17Ansägen

 

Kettensaegenmassaker17Keil für die Richtung

Kettensaegenmassaker17Unten ist das Ding

Kettensaegenmassaker17

Das beste an der Arbeit sind die Pausen!!! Catering von der Damenmannschaft
Man achte auf den wichtigen Mann im Anzug.am Telefon.
"Mutti, die wollen den Ast, an dem ich immer hängen bleibe, nicht weg machen!"